• Schnellsuche freie Zimmer Pfeil nach unten

Kirche Maria Meeresstern Sellin Ostseebad Sellin und Umland

Basilika mit Meerblick

Die Katholische Kirche Maria Meeresstern wurde in der Nähe des Steilufers von Sellin nach Plänen eines Kölner Regierungsbaumeisters im Stil des Historismus errichtet. Die Basilika mit romanischen und gotischen Elementen wurde 1912 geweiht.

Der Name der Kirche ist an den Marientitel Stella Maris (Stern des Meeres) angelehnt, der die Anrufung der Mutter Jesu verkörpert, die als Schutzpatronin der Seeleute den rettenden Stern symbolisiert, der ihnen den Weg weist. Gleichermaßen ist damit auch der Stern gemeint, der dem Individuum den Weg auf dem Meer des Lebens weist.

In den Seitenschiffen der Kirche befanden sich anfangs mehrere Nebenaltäre. Seit 1952 gibt es in der Kirche einen Muttergottes-Altar, den Wallfahrer gestiftet haben. Im Altarraum befindet sich ein Relief aus dem ursprünglichen Hochaltar, auf dem die Erzählung vom reichen Fischfang dargestellt wird. Die 1981 gebaute und 2005 integrierte Orgel wurde von der Firma Sauer gebaut und verfügt über acht Register.

Die seit 1951 bis in die 1960er Jahre stattfindenden Inselwallfahrten zur Selliner Kirche wurden Pfingsten 1995 wieder aufgenommen. Im gleichen Jahr wurden auch die umfangreichen Sanierungsarbeiten abgeschlossen.

- Anzeige -

Kirche Maria Meeresstern Sellin

Waldweg
18586 Sellin

Das könnte Sie noch interessieren

Möchten Sie weitere Urlaubstipps? Hier finden Sie viele schöne Freizeitideen.

Unsere Empfehlungen

Suchen Sie weitere Tipps für Ihren Urlaub in Sellin? Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Angebote

Das besondere Arrangement, spezielle Angebote für einen Kurzurlaub, die Nebensaison, Gruppen ... Entdecken Sie unsere Angebote.